Biography

Adam Skoumal ist dem europäischen, amerikanischen und japanischen Publikum als einer der bedeutendsten tschechischen Pianisten und Komponisten bekannt. Er ist als Solist mit bekannten tschechischen und slovakischen Orchestern aufgetreten (zum Beispiel unter Leitung von Petr Altrichter, Serge Baudo, Lukasz Borowitz, Jiri Kout, Leos Svarovsky, Jakub Hrusa, Stanislav Vavrinek, Petr Vronsky, Andreas Sebastian Weiser), sowie weiteren europäischen Orchestern, wie den Bamberger Sinfonikern unter Jonathan Nott. In den vergangenen Jahren war er bei den Konzertreihen der Tschechischen Philharmonie, des Prager Sinfonieorchesters, des Prager Kammerorchesters, der Pilsener Philharmonie, sowie dem Karlsbader Sinfonieorchester zu sehen. Außerdem trat er bei zahlreichen Festspielen auf, dazu gehören Prager Frühling, Prager Herbst, Janacek Mai Ostrava, Lipa Musica, Concentus Moraviae und Mährischer Herbst. Normalerweise reist er jedoch mit dem Orchester des Tschechischen Nationaltheaters umher.

Die erste öffentliche Aufmerksamkeit wurde Adam Skoumal zuteil als er als Komponist im Wettbewerb Prager Frühling 1998 auftrat. Die Aufführung seiner eigenen Komposition gewann einen besonderen Preis als beste Aufführung eines zeitgenössischen tschechischen Stückes. Im Jahr 2006 wurde sein Erstes Klavierkonzert mit den Prager Philharmonikern uraufgeführt. Es folgte im selben Jahr sein zweites Klavierkonzert zusammen mit dem philharmonischen Kammerorchester Südböhmen. Weltbekannte Virtuose Shlomo Mintz hat im Frühjahr 2008 Skoumals Komposition für Violine und Klavier namens Djinnia in Dubrovnik uraufgeführt und seitdem auch wiederholt auf seiner Tour durch Südamerika, sowie in Rom und Mailand, gespielt. weitere Komposition für Violine „Variationen einer Zigeuner Melodie“ wurde 2009 als Pflichtstück im Internationalen Violinen Wettbewerb in Sion (Schweiz) ausgewählt. Neuerdings ist dieses Stück außerdem auf der Repertoirliste des Ersten Internationalen Violinenwettberwerbs in Buenos Aires, Argentinien 2010.

Skoumal hat am Prager Konservatorium, sowie der Akademie der Darstellenden Künste (unter Jan Panenka und Peter Toperczer) studiert und führte sein Studium an angesehenen amerikanischen Universitäten fort. Er erhielt zuerst ein Stipendium für die SMU School of Arts in Dallas, Texas und zwei Jahre später für die Manhattan School of Music, New York. Dort war er Protegé von Ruth Laredo. Während seines Studium nahm er an verschiedenen internationalen Meisterklassen teil, unter anderem gehalten von Pianisten wie Lazar Berman, Philippe Entremont, András Schiff, Eugen Indjic und Marián Lapsansky.

Skoumal gewann den ersten Preis beim Wettstreit der tschechischen Konservatorien und 1998 den zweiten Preis beim internationalen Wettbewerb Prager Frühling. Außerdem war er Preisträger in internationalen Wettbewerben: Portugal (Porto 1999), Italien (Pinerolo 1999), USA (T. Leschetizky Competition) und Finalist in zahlreichen anderen, wie dem W. Naumburg Wettbewerb und dem Ost&West Künstler Wettbewerb in New York. Für seine Performance von Rachmaninoff's Drittem Konzert gewann er den Hauptpreis im Rahmen des Festspiels Junges Podium in Karlsbad. Skoumal spielt nicht nur traditionelle klassische Stücke und seltenere Konzerte (Dvorak, Novak), sondern auch eigene Kompositionen. Er brachte außerdem einige Cds, Radio- und Fernsehaufnahmen heraus, darunter Konzerte von Rachmaninoff und Bach, erschienen im Arco Diva Verlag.

News

  • Horažďovice

    Concert with Milan Al‑Ashhab

  • Prague Spring

    Nocturno, with Milan Al‑Ashhab

Adam Skoumal © Kateřina Hager

Videos and live recordings

All videos

Composer

  • Shebiana for French horn and Piano (2016)
  • La Valse de l’avanture (2016)
  • "Pinocchio" 4-hands duet for children (2014)
  • "Beauty and Beast", duo Viola & Violoncello (2014)
  • Concerto for Violin and Orchestra (2013)
  • "Corsaresca" for Piano and Strings (2012)
  • Mater natae maritum eligit, women's choir (2011)
  • Shalik for Violoncello (Violin or Viola) and string orchestra (2011)
  • Shalik for Violoncello (Violin or Viola) and Piano (2011)
  • Rhapsody on an Old Czech Song for piano and orchestra (2010)
  • P. de Sarasate: Carmen Fantasy - piano accompaniment arrangement (2009)
  • Sarabande and Gigue for Two Violins (2009)
  • Trio Exotique Violin, Violoncello and Piano (2009)
  • Trio Romantique for Violin, Violoncello and Piano (2009)
  • Four Gypsy Songs (2008)
  • Cavalleresca for Piano (2008)
  • Djinnia for Violin and Orchestra (2007)
  • Djinnia for Violin and Piano (2007)
  • Concerto No. 2 for Piano and string orchestra (2005)
  • Concerto No. 1 for Piano and orchestra (2004)
  • Two Pieces for Children for Piano 4 hands (2003)
  • Romantic Pieces for Piano (2003)
  • Etudes for Piano (2002)
  • Nocturno for Piano (2000)
  • Variations on a Folk Song for piano (1998)

CD recordings

Download

For the press

Contacts

Miluše Skoumalová
Ladova 3
128 00, Prague 2
Czech Republic
(+420) 732 884 250
miluskam@seznam.cz

Adam Skoumal
adam.skoumal@seznam.cz